Suche:   
 
Schrift ändern
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Kirche Quellendorf

Kammerkonzert in Quellendorf

07.04.2014

Einen musikalischen "Frühling im Duett" versprach Pfarrer Sylvester in seiner Begrüßung. Die zahlreichen Gäste in der Quellendorfer Christophoruskirche erwarten mit Spannung zwei internationale Musiker. In angenehm bescheidener Art und hochkonzentriert betreten die Flötistin Atsuko Koga aus Japan und der Cellist Georgiy Lomakov aus der Ukraine die Bühne. Beide spielen für gewöhnlich in der Magdeburgischen Philharmonie.

Sie beginnen ihr Programm mit einer Sonate in e-Moll für Querflöte und Violincello von Johann Sebastian Bach. Die vierteilige Sonate des einstigen Köthener Hofkapellmeisters verlangt den Musikern enormes Können ab. Beide zelebrieren ihre Fertigkeit am Instrument auf höchstem Niveau. Die Künstler hatten spontan ihr vorbereitetes Programm umgeändert, indem sie Stücke, die sich an die hervorragende Akkustik der Kirche einpassen, ins Programm nahmen. Die Änderung erwies sich als gelungener Kunstgriff. Der Funke der Begeisterung springt schnell auf das Publikum über. Der reichhaltige Applaus deutet an, dass die Zuhhörer das virtuose Talent der beiden erkennen und zu schätzen wissen.

Im Verlauf des Kammerkonzerts wechselten sich Solo und Duettstücke ab. Das Repartoire reichte von modernen Stücken, die für manche Ohren aufgrund zahlreicher Dissonanzen gewöhnungsbedürftig sein mochten, über folkloristische Tänze bis hin zu klassischen Stücken (z. B. Wolfgang Amadeus Mozart). Das Konzert bot Abwechslung in der dargebotenen Klangvielfalt. Ein musikalischer Hochgenuss, der den Sonntag bereichert hat.

 

 

Foto: Frühling im Duett in der Quellendorfer Christophoruskirche